Neugeborenes

Der Grund, warum Babys im Schlaf lächeln

Der Grund, warum Babys im Schlaf lächeln


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Wenn es etwas gibt, mit dem Eltern sabbern, dann ist es das Lächeln ihres Kindes, etwas, das uns entspannt und uns wiederum das volle Glück gibt. Wenn sich diese Handlung, die Neugeborene ausführen, im Schlaf manifestiert, dauert es nicht lange, bis Spekulationen auftreten. Träumen Babys? Haben Sie während Ihrer Pause positive und / oder negative Gedanken? Warum ist diese zärtliche Geste auf seinem Gesicht abgebildet? Wir sagen es dir Warum lächeln Babys, während sie schlafen? und wie sich dieses Lächeln entwickelt, wenn sie wachsen.

Das Lächeln ist zusammen mit dem Schrei zwei Kommunikationsmechanismen des Kleinsten des Hauses. Eine ganz besondere Situation beim Lächeln von Babys ist die Tatsache, dass in den ersten Lebenstagen außerhalb des Mutterleibs beobachtet werden kann, dass sie im Schlaf lächeln, was zu Bedenken hinsichtlich des Grundes für dieses Lächeln führt.

Einige häufige Antworten in der Familie sind: "Er träumt von etwas Schönem", "Er träumt davon, dass er noch im Mutterleib ist", "Er träumt von seinem Schutzengel", "Er träumt von Vater Gott". In der sogenannten pädiatrischen Literatur finden wir Referenzen mit Begriffen wie "erstes Lächeln", "Traumlächeln", "Lächeln der Engel" oder "Engelslächeln".

In der Tat ist das Lächeln eine Gesichtskontraktion, die sich aus den Bewegungen der Muskeln bildet, die die Augen und den Mund umgeben, um ein angenehmes Gefühl auszudrücken. Bei Neugeborenen ist dieses Lächeln im Schlaf jedoch eine reflexartige, unfreiwillige Handlung und ohne ausdrückliche Absicht, etwas zu kommunizieren oder dem zu gefallen, der es gerade sieht. Es kann in Zyklen von 60 bis 90 Minuten nach dem Einschlafen des Babys auftreten, wenn sein Körper entspannt ist, aber es gibt eine intensive Aktivität im Zentralnervensystem.

Es kann sogar in den letzten Wochen im Mutterleib auftreten, was als fötales Lächeln bezeichnet wird (Ultraschall oder Ultraschall bei schwangeren Frauen nach sieben oder acht Schwangerschaftsmonaten bestätigen das Vorhandensein von Gesichtsausdrücken des Lächelns beim Fötus). Diese Aktivität ist auch nicht bewusst, sie ist eine automatische Reflexion Ihrer Muskeln.

Wissenschaftliche Studien haben festgestellt, dass der Mensch beginnt, Erinnerungen in seinem Gedächtnis zu speichern, seit er sich im Mutterleib befindet. Es ist daher nicht unangemessen zu glauben, dass dieses Lächeln, unfreiwillig und ohne Absicht, auf das Gefühl des Wohlbefindens zurückzuführen ist Im Mutterleib oder im gegenwärtigen Moment fühlen wir uns sauber, zufrieden in ihrer Ernährung und in angenehmer Ruhe, also müssen wir sie als Indikator dafür nehmen, dass es dem Baby gut geht.

Woran kein Zweifel besteht, ist das Glück und die Freude, die Eltern bei ihren Babys an diesem ersten Lächeln sehen. Daher sollte diese schöne Geste in vollen Zügen genossen werden.

Wenn das Kind im ersten Monat wächst, hört das Lächeln auf, eine unwillkürliche Bewegung zu sein, und tritt auch auf, wenn es wach ist, und beginnt, auf äußere Reize wie taktile Empfindungen (Kitzeln) und visuelle Empfindungen (Papas Gesichter) zu reagieren und Mutter oder nahe Menschen) oder angenehme Geräusche (leise Stimmen oder Musik) und damit andere Phasen ihres Lächelns mit unterschiedlichen Motivationen einleiten.

Seit damals, Das Lächeln des Babys nimmt eine andere Konnotation an und wird zu einem „sozialen“ Lächeln das beginnt als bewusster und freiwilliger Kommunikationsmechanismus eingesetzt zu werden.

Dieses Lächeln sollte mit Spielen, Spielzeugen und interessanten Gegenständen angeregt werden. Vor allem ist es sehr wichtig, dass dieses Lächeln von seinen Eltern und denen, die an seiner Seite sind, eine Antwort erhält, die sein Selbstvertrauen stärkt Ein Mittel zur affektiven Kommunikation mit ihrer Umwelt und zu guter Laune zu werden, wird in ihrem Verhalten verstärkt und trägt zu ihrer psychosozialen Entwicklung bei.

Diese Veränderungen im ersten Lächeln des Babys sind sehr bedeutend, da sie die normale Funktion ihres Gehirns anzeigen, so dass Sie sich dieses Verhaltens sehr bewusst sein müssen und wenn Sie irgendwelche Zweifel haben, nehmen Sie das Baby, um es von Ihrem Kinderarzt untersuchen zu lassen.

Sie können weitere Artikel ähnlich wie lesen Der Grund, warum Babys im Schlaf lächeln, in der Kategorie Neugeborene vor Ort.


Video: Schlafmythen aufgeklärt: Babys brauchen Dunkelheit u0026 Stille zum Schlafen. Pampers Deutschland (Februar 2023).